Blog
Unser Angebot
© Kinderarztpraxis Rollwa

Unser Angebot

Behandlung aller akuten und chronischen Erkrankungen

Bei   akuten   Erkrankungen   ist   es   uns   wichtig,   so   schonend   wie   möglich   vorzugehen,   das   heißt   nur so   viel   Diagnostik   und   Therapie   wie   notwendig.   Neben   den   Informationen   aus   dem   Gespräch   ist die   körperliche   Untersuchung   ausschlaggebend   für   die   Einschätzung   des   Gesundheitszustandes und das weitere Vorgehen in Diagnostik und Therapie.

Kardiologische Diagnostik

Bei Kindern und Jugendlichen mit Herzerkrankungen oder dem Verdacht auf eine Herz-/

Kreislauferkrankung kommen folgende diagnostische Verfahren zur Anwendung:

    EKG

    Langzeit-EKG

    Langzeitblutdruckmessung

    Sauerstoffpulsoxymeter

    Farbdoppler-Echokardiographie

Vorsorgeuntersuchungen

Die    ersten    Lebensjahre    Ihres    Kindes    sind    für    seine    körperliche    und    geistige    Entwicklung entscheidend.     Um     Störungen     und     Krankheiten     frühzeitig     zu     erkennen,     gibt     es     die Vorsorgeuntersuchungen. 10   Vorsorgeuntersuchungen   (siehe   gelbes   Heft)   werden   von   den   Krankenkassen   übernommen, wenn   sie   in   den   vorgegebenen   Zeiträumen   durchgeführt   werden.   Bei   den   Vorsorgeuntersuchugen erfolgt    je    nach    Alter    eine    Befragung    von    Mutter    und    Kind,    eine    gründliche    körperliche Untersuchung,   eine   Erhebung   des   Entwicklungsstandes,   eine   Urinuntersuchung,   ein   Hör-   und   ein Sehtest. Die   privaten   Krankenkassen   übernehmen   zusätzlich   zu   den   vorgeschriebenen   U-Untersuchungen eine   jährliche   Gesundheitsvorsorge.   Die   Teilnahme   ist   aus   kinder-   und   jugendärztlicher   Sicht sinnvoll. Zu einem guten Gelingen der Untersuchungen kann Ihre Mithilfe beitragen: Vereinbaren   Sie   rechtzeitig   einen   Termin.   Vereinbaren   Sie   einen   Termin,   zu   dem   Ihr   Kind   in   der Regel   wach   ist.   Bringen   Sie   das   gelbe   Heft   und   den   Impfpass   mit.   Ihr   Kind   sollte   etwas   gegessen haben, aber auch nicht zu satt sein. Bitte notieren Sie zu Hause Ihre Beobachtungen und Fragen.

Jugendvorsorgeuntersuchungen

Die Jugendschutzuntersuchung J1 im Alter von 12 bis 14 Jahren ist eine wichtige Untersuchung zur Früherkennung von Problemen und Krankheiten. Bei    der    J1    erfolgt    eine    gründliche    körperliche    Untersuchung    sowie    eine    Überprüfung    des Impfstatus.   In   einem   vertrauensvollen   Gespräch   –   ohne   Eltern   –   klärt   der   Arzt   über   Themen   wie Ernährung, Schule, Sport, Alkohol und Nikotin, Berufswahl, Sexualität und Verhütung auf. Des weiteren wird eine J2 im Alter von 15 bis 16 Jahren empfohlen. Diese   Untersuchung   dient   der   Feststellung   von   Pubertätsstörungen   und   Haltungsschäden,   der Früherkennung   von   chronischen   Krankheiten   z.B.   der   Schilddrüse   oder   des   Zuckerstoffwechsels. Der    Jugendarzt    berät    zu    Fragen    des    Verhaltens,    des    gesunden    Lebens,    Sexualität    und Berufswahl.

Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Still- und Ernährungsberatung

Von der Stillberatung, über die Einführung der Beikost bis zur Ernährung im Schulalter stehe wir Ihnen und euch gerne beratend zur Seite. Weitere Informationen zu diesem Thema:

Impfberatung und Impfungen

Es   gibt   einige   Infektionskrankheiten,   die   hauptsächlich   im   Kindesalter   auftreten.   In   der   Mehrzahl der   Fälle   verlaufen   diese   auch   mehr   oder   wenig   harmlos.   Aber:   Jede   Kinderkrankheit   kann   unter Umständen   auch   schwer   bis   tödlich   verlaufen.   Zu   Bedenken   gilt   auch,   dass   man   ohne   Immunität als   Erwachsener   gefährlicher   lebt,   denn   einige   Kinderkrankheiten   können   gerade   Erwachsene besonders schwer treffen. Weil   in   Deutschland   geimpft   wird,   treten   diese   Krankheiten   weniger   auf   und   werden   gerade deshalb in ihrer Gefährlichkeit oft unterschätzt. Impfen   schützt   auch   die   Menschen,   für   die   zur   Zeit   noch   keine   Impfung   möglich   ist:   Ungeborene, immunkranke, organtransplantierte und onkologische Patienten. Aus   diesen   Gründen   sprechen   wir   uns   für   die   von   der   STIKO   empfohlenen   Impfungen   aus,   sind aber bereit mit ihnen über ein individuelles Vorgehen zu sprechen. Weitere Informationen zu diesem Thema:

Allergiediagnostik und -behandlung

Nach   einer   ausführlichen   Befunderhebung   kann   in   der   Praxis   eine   Pricktestung   auf   der   Haut   bzw. eine RAST-Untersuchungen (Blutentnahme) durchgeführt werden. Eine Hyposensibilisierungsbehandlung ist je nach Befund möglich. Desweiteren führen wir Lungenfunktionsprüfungen durch.

Ultraschall

Folgende Untersuchungen bieten wir an

Bauchraumes

Nieren und ableitende Harnwege

Schädel

Hüfte

Seh- und Hörtests

sämtliche Laboruntersuchungen

www.FKE-DO.de www.FKE-DO.de www.rki.de www.rki.de